Swiss League

Kloten siegt ohne Probleme, Langenthal mit Mühe

15. Januar 2021, 00:04 Uhr
Der Puck läuft wieder für Kloten
© Keystone/ENNIO LEANZA
Nach einem Zwischentief mit drei Niederlagen feiert Kloten in der Swiss League den dritten Sieg in Serie.

Der Leader bezwang Thurgau auswärts 4:1. Nach 17 Minuten stand es 3:1 für die Gäste, für die der Kanadier Eric Faille die letzten beiden Tore erzielte.

Deutlich mehr Mühe bekundete Verfolger Langenthal, der beim Tabellenletzten Winterthur nach 46 Minuten 1:4 in Rückstand lag. Den Ausgleich zum 4:4 schoss Luca Christen 107 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit, nachdem Eero Elo in der 57. Minute im Powerplay der Anschlusstreffer gelungen war. Christen und Elo liessen sich zudem noch je zwei Assists gutschreiben, bei Winterthur hatte Riley Brace bei drei Toren den Stock im Spiel. Im Penaltyschiessen scheiterten sämtliche Spieler der Gastgeber, während für die Oberaargauer Marc Kämpf und Jack Walker erfolgreich waren. Langenthal liegt nun sieben Punkte hinter Kloten. Für Winterthur war es die 15. Niederlage in den letzten 16 Spielen.

Das fünftklassierte Olten siegte bei der EVZ Academy 4:0. Drei der vier Treffer erzielten die Solothurner in Überzahl. Brennan Othmann verzeichnete ein Tor und zwei Assists.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Januar 2021 00:04
aktualisiert: 15. Januar 2021 00:04