Anzeige
Golf

Mickelson hält die Konkurrenz weiter in Schach

23. Mai 2021, 05:55 Uhr
Der 50-jährige US-Golfprofi Phil Mickelson hat an der 103. US PGA Championship auf Kiawah Island auch nach drei Runden die Führung inne.
Phil Mickelson darf sich der Unterstützung auf der Runde sicher sein
© KEYSTONE/AP/David J. Phillip

Der Amerikaner Brooks Koepka, einer der Topfavoriten, ist mit einem Schlag Rückstand der erste Verfolger.

In Abwesenheit des nach seinem Autounfall das ganze Jahr verletzt ausfallenden Tiger Woods sind Mickelson und Koepka die Spieler mit den meisten Majortiteln im 156-köpfigen Feld der US PGA Championship. Mickelson hat fünf grosse Turniere für sich entschieden, Brooks in den Jahren 2017 bis 2019 vier. Nur Rory McIlroy, der ebenfalls vier Majortitel im Palmarès hat, kann sich mit ihnen messen. Aber der Nordire liegt vor der Schlussrunde auf dem Par-72-Kurs weit zurück.

Sollte Mickelson erstmals seit Juli 2013, seit dem British Open in Muirfield, wieder ein grosses Turnier gewinnen, wäre dies angesichts seines Alters eine Sensation. Er wäre dann der mit Abstand älteste Sieger in der Geschichte der vier Majors.

Während der dritten Runde führte Mickelson zeitweilig mit fünf Schlägen Vorsprung, bevor er an den Löcher 12 und 13 drei Schlagverluste hinnehmen musste.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Mai 2021 01:40
aktualisiert: 23. Mai 2021 05:55