Sport

Schweizer Startniederlage gegen Russland nach unglücklichem Eigentor

Olympia

Schweizer Startniederlage gegen Russland nach unglücklichem Eigentor

09.02.2022, 12:11 Uhr
· Online seit 09.02.2022, 09:46 Uhr
Das Schweizer Eishockey-Nationalteam der Männer startet mit einer knappen Niederlage ins Olympia-Turnier. Im ersten Vorrundenspiel müssen sich die Schweizer dem russischen Team 0:1 geschlagen geben.
Anzeige

Die Schweizer Startniederlage war nicht zwingend. Die Mannschaft von Trainer Patrick Fischer konnte über weite Strecken mit dem Olympiasieger von 2018 mithalten. Der einzige Treffer der Partie fiel durch ein Eigentor von Enzo Corvi 2,7 Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels.

Danach besass die Schweiz mehrere gute Chancen zum Ausgleich. Sven Andrighetto traf in der 27. Minute im Powerplay nur die Latte. Dreieinhalb Minuten vor Schluss verfehlte Fabrice Herzog aus spitzem Winkel das leere Tor der Russen.

Im zweiten von drei Gruppenspielen trifft die Schweiz am Freitag wiederum um 9.40 Uhr Schweizer Zeit auf Tschechien.

veröffentlicht: 9. Februar 2022 09:46
aktualisiert: 9. Februar 2022 12:11
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch