Nach 16 Jahren

Snowboarder Nevin Galmarini tritt zurück

9. März 2022, 09:37 Uhr
Snowboarder Nevin Galmarini beendet nach 16 Jahren seine Karriere. Der 35-jährige, der in Graubünden wohnt, konnte sich unter anderem sieben Schweizermeistertitel, drei Weltcupsiege und mehrere Olympia-Medaillen holen. 2018 wurde er in Pyeongchang Olympiasieger.
Nevin Galmarini zieht sich aus dem Snowboard-Sport zurück.
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

«Ich hatte eine fantastische Zeit im Snowboardsport, konnte mir sämtliche sportlichen Ziele und Träume erfüllen und darüber hinaus mit ganz vielen tollen Menschen zusammenarbeiten, die mich unterstützten und mein Leben bereicherten», wird der 35-Jährige in einer Mitteilung zitiert.

Neben den Olympia-Medaillen in Pyeonchang (2018 Gold) und Sotschi (2014 Silber) gab es aber auch Schattenseiten in Galmarinis Karriere. So verpasste der Snowboarder nach der Saison 2017/2018 fast zwei Jahre wegen hartnäckiger Rückenprobleme. Nur mit enormem Aufwand und diversen Umstellungen im täglichen Training konnte Galmarini in den Weltcup zurückkehren.

Die Schattenseiten des Sports gehören zu den Gründen des Karrieren-Endes. Galmarini sagt aber auch: «Im Verlauf der letzten Monate habe ich gemerkt, dass es da noch etwas anderes gibt, nämlich den Drang, mich weiterzuentwickeln und etwas Neues kennenzulernen. Diesem Drang möchte ich jetzt nachgeben.» Der Familienvater freut sich auf die kommende Zeit. Was genau der Sportler in Zukunft machen wird, ist noch ungewiss. 

Der 35-Jährige will sich jedoch sicherlich beruflich neuorientieren.Im Januar hat er sein Masterstudium im Bereich Business Administration/Innovation Management erfolgreich abgeschlossen und möchte sein gelerntes Wissen nun in der Praxis anwenden.

(pd/red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 9. März 2022 09:25
aktualisiert: 9. März 2022 09:37
Anzeige