Sport
Tennis

Bencic erstmals seit fünf Jahren im Wimbledon-Achtelfinal

Wimbledon

Bencic erstmals seit fünf Jahren im Wimbledon-Achtelfinal

· Online seit 07.07.2023, 21:43 Uhr
Belinda Bencic steht erstmals seit fünf Jahren in den Achtelfinals des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon. Viktorija Golubic scheidet hingegen in der 2. Runde aus.
Anzeige

In der 3. Runde setzt sich die als Nummer 14 gesetzte Olympiasiegerin sehr überzeugend 6:3, 6:1 gegen die neun Positionen schlechter klassierte Polin Magda Linette durch. Nach einem ausgeglichenen Beginn, bei dem Bencic einen Ball zum 0:2 abwehren musste, setzte sie sich dank Breaks zum 2:1 und zum 6:3 ab.

Der zweite Durchgang war dann eine klare Angelegenheit. Angesichts erstmals hohen Temperaturen mit rund 28 Grad dürfte die 26-jährige Ostschweizerin besonders froh sein, den Sieg in weniger als eineinhalb Stunden ins Trockene gebracht zu haben. Zudem schien sie vor allem beim Aufschlag am rechten Arm etwas Schmerzen zu spüren, auf das Resultat wirkte sich dies jedoch nicht aus.

Starke Gegnerin wartet

Nächste Gegnerin ist am Sonntag die Weltnummer 1 Iga Swiatek, ebenfalls aus Polen, die derzeit vielleicht schwierigste Aufgabe im Frauentennis überhaupt. Über die Achtelfinals ist Bencic bei ihrem erklärten Lieblingsturnier noch nie hinausgekommen, 2015 scheiterte sie an Victoria Asarenka, 2018 an Angelique Kerber.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Golubic in der 2. Runde ausgeschieden

Viktorija Golubic (WTA 139) schied hingegen wie im letzten Jahr in der 2. Runde aus. Die 30-jährige Zürcherin unterlag der als Nummer 25 gesetzten Amerikanerin Madison Keys 5:7, 3:6.

Golubic kann damit ihr kleines Märchen von vor zwei Jahren nicht wiederholen, als sie unter anderem dank eines Sieges gegen Keys die Viertelfinals erreicht hatte. Diesmal gelang es ihr nicht, die Favoritin bei deren Aufschlag in Bedrängnis zu bringen.

Ein erstes Break zum 1:3 hatte die Schweizerin postwendend noch wettmachen können, danach kam sie aber nur noch einmal in die Nähe eines Aufschlagdurchbruchs und befand sich stets in der Defensive. Bei 4:5 konnte sie noch zwei Satzbälle abwehren, bei 5:6 nicht mehr.

Im zweiten Satz bot sich Golubic früh die Chance auf ein Break, die sie aber nicht nutzen konnte. So war dann das verlorene Aufschlagspiel zum 2:4 bereits eine Vorentscheidung. Nach 1:20 Stunden verwertete die US-Open-Finalistin von 2017 ihren zweiten Matchball zum Einzug in die 3. Runde.

Damit bleibt im Frauenfeld von ursprünglich fünf Schweizerinnen nur noch Belinda Bencic übrig. Die als Nummer 14 gesetzte Ostschweizerin bestreitet ihre Drittrunden-Partie am Freitagnachmittag gegen die neun Positionen schlechter klassierte Polin Magda Linette.

(sda/red.)

veröffentlicht: 7. Juli 2023 21:43
aktualisiert: 7. Juli 2023 21:43
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch