Anzeige
French Open

Golubic scheidet nach vergebenem Matchball aus

1. Juni 2021, 17:24 Uhr
Viktorija Golubic machte lange Zeit vieles richtig, konnte aber im entscheidenden Moment nicht entscheidend zuschlagen
© KEYSTONE/AP/Thibault Camus
Viktorija Golubic verpasst eine gute Chance, erstmals seit fünf Jahren beim French Open die 2. Runde zu erreichen. Auch Stefanie Vögele verliert in der 1. Runde.

Golubic verlor nach vergebenem Matchball gegen die Estin Anett Kontaveit mit 7:6 (7:4), 6:7 (5:7), 0:6. Beim Stand von 6:5 im zweiten Satz hatte die 29-jährige Zürcherin die Möglichkeit, sich den Sieg zu sichern. Doch die als Nummer 30 gesetzte Kontaveit, die einige Schwächen zeigte, wehrte den Matchball mit einem im zweiten Versuch erfolgreich abgeschlossenen Netzangriff ab. Danach kam Golubic nicht mehr an das zuvor gezeigte Niveau heran.

Lange Zeit hatte sich die formstarke Golubic sehr geschickt gegen die offensiv und risikoreich spielende Kontaveit gewehrt. Sie war bis zum Matchball die bessere Spielerin. Im dritten Satz war die Favoritin dann aber wieder auf Kurs und zu stark.

Stefanie Vögele (WTA 131), die sich über die Qualifikation ins Hauptfeld gespielt hatte, unterlag der in der Weltrangliste 40 Plätze besser klassierten Italienerin Jasmin Paolini mit 5:7, 1:6. Die 30-jährige Aargauerin schlug beim Stand von 5:4 zum Gewinn des ersten Satzes auf, musste daraufhin aber die restlichen drei Games abgeben.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. Juni 2021 17:25
aktualisiert: 1. Juni 2021 17:24