Anzeige
Giro d'Italia

Wieder Aussenseitersieg: 12. Giro-Etappe an Italiener Vendrame

20. Mai 2021, 18:22 Uhr
Andrea Vendrame gewinnt die 12. Etappe des Giro d'Italia über 212 km von Siena nach Bagno di Romagna. Leader Egan Bernal verbringt einen vergleichsweise ruhigen Tag.
Das Giro-Feld unterwegs auf der 12. Etappe von Siena nach Bagno di Romagna
© KEYSTONE/EPA/LUCA ZENNARO

Andrea Vendrame setzte sich im Sprint der letzten zwei verbliebenen Fluchtkollegen gegen den Australier Chris Hamilton durch. Für den 26-jährigen Italiener von der französischen Equipe AG2R Citroën ist es der erste Sieg auf Stufe World Tour.

Im Gesamtklassement führt der Kolumbianer Egan Bernal weiterhin mit 45 Sekunden Vorsprung vor dem Russen Alexander Wlassow. Dritter ist der Italiener Damiano Caruso (1:12 zurück).

Wie tags zuvor, als letztlich der junge Bülacher Mauro Schmid in Montalcino jubeln durfte, liess das Team Ineos mit Leader Bernal den ursprünglich 16 Ausreissern viel Raum. Das Feld mit allen Favoriten auf den Gesamtsieg erreichte das Ziel der längsten Etappe der 104. Italien-Rundfahrt mit einem Rückstand von gut zehn Minuten.

Einzig der zweifache Giro-Sieger Vincenzo Nibali, der in der letzten Abfahrt viel Risiko nahm, machte von den Top 15 ein paar wenige Sekunden gut. Der Italiener liegt als Gesamt-13. jedoch bereits mehr als vier Minuten hinter dem souveränen Giro-Leader zurück.

Die 13. Etappe vom Freitag wird zu einer Angelegenheit für die Sprinter. Die Strecke führt über 198 flache Kilometer von Ravenna nach Verona. Am Samstag folgt dann die Bergankunft auf dem Monte Zoncolan.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Mai 2021 18:10
aktualisiert: 20. Mai 2021 18:22