Brand in Wiggen

Deshalb starben drei Kinder – Brandursache ist geklärt

05.02.2024, 14:08 Uhr
· Online seit 05.02.2024, 10:22 Uhr
Am 22. Januar brannte in Wiggen ein Wohnhaus komplett nieder. Drei Kinder sind dabei verstorben. Nun sind die Leichen identifiziert und die Brandursache geklärt.
Anzeige

Die Meldung ging durch die Schweiz: Als am 22. Januar ein Wohnhaus komplett niederbrannte, starben drei Kinder in den Flammen. Drei Erwachsene wurden zum Teil schwer verletzt. Gemäss Abklärungen der Brandermittler der Luzerner Polizei brach das Feuer mutmasslich aufgrund einer Fahrlässigkeit im Abfalleimer aus.

Beitrag vom 24. Januar – ein Tag nach dem Brand:

Quelle: PilatusToday / Robert Steinegger / David Migliazza

Wie die Luzerner Staatsanwaltschaft am Montag mitteilt, sind die drei Todesopfer nun identifiziert. Es handelt sich dabei um die drei vermissten Kinder. Diese sind vor dem Eintreffen der Rettungskräfte aufgrund von eingeatmeten Rauchgasen an einer Kohlenmonoxidvergiftung gestorben.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Feuer in Küche ausgebrochen

«Die Brandermittler haben das ganze Haus Zentimeter für Zentimeter abgesucht und versucht, alle möglichen Brandherde ausfindig zu machen», so Simon Kopp, Sprecher der Luzerner Staatsanwaltschaft. Gemäss den Brandermittlern brach das Feuer aber eindeutig aufgrund einer Fahrlässigkeit im Hauskehricht der Küche aus. Von dort breitete sich das Feuer ins ganze Haus aus. «Was im Kehricht entsorgt wurde und wer dafür verantwortlich ist, muss nun weiter abgeklärt werden», sagt Kopp.

(red.)

veröffentlicht: 5. Februar 2024 10:22
aktualisiert: 5. Februar 2024 14:08
Quelle: PilatusToday

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch