Gleich mehrere Updates

Bald sieht niemand mehr, ob du auf Whatsapp online bist

10. August 2022, 07:50 Uhr
Whatsapp hat am Dienstag gleich mehrere Datenschutz-Updates angekündigt. Darunter auch die Möglichkeit, Nachrichten zu lesen, ohne dass andere Personen darüber Bescheid wissen. Das «Online»-Zeichen soll verschwinden.

Der Messaging-Dienst Whatsapp hat angekündigt, die Privatsphäre seiner Nutzerinnen und Nutzer in Zukunft stärker schützen zu wollen. Dazu gehöre auch die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, wer sehen kann, wann jemand online ist.

Keine Screenshots mehr

Ausserdem soll man kontrollieren können, ob jemand Screenshots von bestimmten Nachrichten machen kann. Auch soll man aus Whatsapp-Gruppen aussteigen können, ohne dass der gesamte Kanal darüber informiert wird, wie «CNN» schreibt.

Zwei der neuen Funktionen, die eingeführt werden – das «Online»-Zeichen unter dem Namen und die Möglichkeit, Gruppen stillschweigend zu verlassen – sollen noch in diesem Monat für alle Userinnen und User eingeführt werden. Die Möglichkeit, Screenshots zu blockieren, sei hingegen ein Tool, das noch in der Testphase stecke. Es betreffe fürs Erste ausserdem nur jene Nachrichten, die so verschickt werden, das sie nach einer gewissen Zeit automatisch gelöscht werden. Es soll erst später eingeführt werden.

Whatsapp immer wieder in der Kritik

Whatsapp – das wie Instagram der Facebook Muttergesellschaft Meta angehört – war in den letzten Jahren immer wieder wegen mangelnder Datenschutzmassnahmen in Kritik geraten. Vor allem wurde kritisiert, das Informationen mit Facebook geteilt werden sollen. Die neuen Updates seien wohl auch ein Mittel, um Userinnen und User ein Stück weit zu besänftigen, schreibt «CNN» abschliessend.

(baz)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 10. August 2022 07:48
aktualisiert: 10. August 2022 07:50
Anzeige