Unterhaltung

Diese Drehorte werden von Touristinnen und Touristen überrannt

Schöne Städte und Landschaften

Diese Drehorte werden von Touristinnen und Touristen überrannt

28.07.2023, 18:26 Uhr
· Online seit 28.07.2023, 17:46 Uhr
Durchs beschauliche Iseltwald im Berner Oberland fliessen seit längerem Touristenströme – vor allem aus Südkorea. Der Grund: Das kleine Dorf am Brienzersee diente als Drehort für eine Netflix-Serie. Immer wieder gelangen abgelegene Orte wegen Filmen und Serien auf den Radar des Massentourismus – mit positiven und negativen Effekten. Hier einige berühmte Beispiele aus der Schweiz und dem Ausland.
Anzeige

1. Iseltwald und «Crash Landing on You»

«Crash Landing on You» heisst die Serie auf Netflix, die die Berner Oberländer Gemeinde Iseltwald vor allem in Südkorea äusserst bekannt machte. Seither muss sich die Ortschaft am Brienzersee mit verschiedenen Massnahmen gegen den Andrang wehren. In der Serie geht es um eine reiche Südkoreanerin, die sich nach einem Gleitschirmunfall in einen nordkoreanischen Offizier verliebt. Besonders bekannt wurde eine romantische Szene, in der der Mann auf einem Steg an einem See Klavier spielt. Der entsprechende Steg liegt in Iseltwald und ist seit der Ausstrahlung der Serie äusserst beliebt bei Touristinnen und Touristen.

2. Das Schilthorn und James Bond – «Im Geheimdienst ihrer Majestät» 

Iseltwald ist nicht der erste Ort im Berner Oberland, der durch Dreharbeiten Bekanntheit erlangte. Bis heute richtet sich das Marketing des Drehrestaurants auf dem Schilthorn auf den James-Bond-Film in den 1960er Jahren aus und wirbt für die sogenannte Bondwelt auf dem Piz Gloria. Auch wenn «Im Geheimdienst ihrer Majestät» mit John Lazenby nicht zu den beliebtesten Bond-Filmen gehört, sind die wilde Verfolgungsjagd auf Skis und die Szenen im Drehrestaurant Kult.

3. Staumauer im Verzascatal und James Bond – «Golden Eye» 

Eine weitere Kult-Szene aus dem Bond-Universum wurde im Tessin gedreht. Waghalsig springt Bond-Darsteller Pierce Brosnan in den 1990er Jahren für den Film «Golden Eye» im Verzsascatal von der Staumauer. Bis heute wird am selben Ort ein James-Bond-Bungee-Jumping angeboten. Der entsprechende Bond-Film dazu war sicherlich keine schlechte Werbung dafür.

4. Neuseeland und «Herr der Ringe»

Die «Herr der Ringe»-Trilogie und die Hobbit-Filme gehört zu den erfolgreichsten Verfilmungen aller Zeiten. Frodo und seine Gefährten bewegen sich im Kampf gegen den bösen Sauron in unglaublich schönen Landschaften. Hauptdrehort war Neuseeland. Regisseur Peter Jackson bette die unglaubliche Natur des Inselstaats wunderbar in die Fantasy-Filme ein und drehte so quasi einen Werbefilm für das malerische, raue und unberührte Neuseeland.

5. Der Glenfinnan-Viadukt – und Harry Potter

Die Buch- und Filmreihe über den Zauberlehrling Harry Potter ruft bei vielen Leuten Kindheitserinnerungen hervor. Eine davon ist jeweils die Reise mit der roten Dampflokomotive, «dem Hogwarts-Express», in die Schule Hogwarts. Diese führt durch die raue Landschaft Schottlands und dort über den sogenannte Glenfinnan-Viadukt. Dieses ist seither ein beliebtes Ausflugsziel von Potter-Pilgern, auch wenn seit kurzem keine Fahrten über den Viadukt mehr angeboten werden. Grund dafür sind Sicherheitsbedenken, die abgeklärt werden.

6. Dubrovnik und «Game of Thrones»

Die kroatische Küstenstadt Dubrovnik war schon immer ein beliebtes Ausflugsziel. Spätestens seit sie in der Fantasy-Serie «Game of Thrones» als Drehort für den fiktiven Ort Kingslanding fungierte, wird Dubrovnik von Reisenden überrannt. In der Serie ist Kingslanding immer mal wieder umkämpft und Schauplatz von Kriegen.

7. Volterra und Twilight

Wer kennt die Stadt Volterra? Vor dem Dreh der Twilight-Saga war das italienische Bijou in der Toskana kein grosser Begriff. Erst als der zweite Teil der Vampir-Geschichte teilweise in der Kleinstadt verfilmt wurde, tauchte sie bei vielen auf dem Radar auf.

8. Die Maya Bay und «The Beach»

Vor 2023 Jahren stampfte Leonardo DiCaprio oben ohne durch den Sand eines damals noch unbekannten Strands in Thailand. Dies im Film «The Beach». Der Ort galt zeitweise als schönster Strand der Welt – mit fatalen Folgen für die Natur. Erst im letzten Jahr entscheid das höchste Gericht Thailands, dass der Strand in der Maya Bay in seinen ursprünglichen Zustand versetzt werden muss, also bevor der Massentourismus die Bucht nach dem DiCaprio-Klassiker stürmte.

veröffentlicht: 28. Juli 2023 17:46
aktualisiert: 28. Juli 2023 18:26
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch