Netflix

«Haus des Geldes» geht endlich weiter

2. April 2020, 11:26 Uhr
Werbung

Quelle: Portmann Content

Morgen Freitag ist es endlich soweit! Die Netflix-Serie «Haus des Geldes» geht in die vierte Runde. Hauptdarstellerin Úrsula Corberó, alias Tokio, sitzt im realen Leben derzeit allerdings in Quarantäne.

Sie ist die Taffeste unter den Bankräubern in der Netflix-Serie «Haus des Geldes». Jetzt meldet sich Tokio-Darstellerin Úrsula Corberó aus der Quarantäne: Sie sitze in Buenos Aires fest und mache sich Sorgen, weil es vielen Menschen schlecht gehe. Wichtig sei aber, jetzt nicht aufzugeben, spricht sie den Fans im Video oben Mut zu.

In der Serie selbst gibt es für einmal nichts, das mit Coronavirus zu tun hat. Die Bankräuber-Truppe rund um Tokio ist mitten in einem Überfall auf die Spanische Bank. Das Ende der dritten Staffel und der Trailer für die vierte Staffel lassen allerdings nichts Gutes erahnen. Scheitert der spektakuläre Banküberfall der Truppe in den roten Overalls tatsächlich? Oder gibt es doch noch eine erfolgreiche Wende? Ab Freitag, 3. April gibt es die vierte Staffel von «Haus des Geldes» auf Netflix zu sehen.

Quelle: PORTMANN CONTENT / PilatusToday
veröffentlicht: 2. April 2020 11:29
aktualisiert: 2. April 2020 11:26