Wetterkapriolen

Kaum ist der Herbst da, sagt der Winter kurz Hallo

Martina Odermatt, 24. September 2020, 15:09 Uhr
Der Winter stattet uns am Wochenende einen Besuch ab.
© pixabay
Wir sind noch nicht mal so richtig im Herbst angekommen, da klopft schon der Winter an die Tür. Kramt eure Kuscheldecken und Mäntel hervor, am Wochenende gibt's vielleicht schon den ersten Schnee.

Wir haben uns erst gerade schweren Herzens vom Sommer verabschiedet und plangen den rot-gelb-gefärbten Wäldern des Herbstes entgegen, da kommt der Winter dazwischen. Holt schon mal euere Kuscheldecken und Mäntel aus dem Schrank!

Am Wochenende nämlich soll die Schneefallgrenze auf rund 900 Meter sinken. Bereits heute Nacht wird es kälter, im Verlauf vom Freitag dann sinken die Temperaturen in den Niederungen auf 15 bis 10 Grad, wie auf MeteoSchweiz zu lesen ist. Oberhalb von 1'700 Metern in den Alpen gibt es 20 bis 30 Zentimeter Neuschnee.

30 bis 50 Zentimeter Neuschnee in den Alpen

Am Samstag dann erreicht die Kaltfront ihren Höhepunkt: Die Schneefallgrenze sinkt von 1'200 gegen 900 Meter, in den Alpentälern ist sie teils gar tiefer. In den Alpen gibt es oberhalb von 1'400 bis 1'800 Metern möglicherweise 30 bis 50 Zentimeter Neuschnee. Die Temperaturen schwanken zwischen 6 und 10 Grad. Brrrr....

Am Sonntag dann macht sich der Winter vorübergehend aus dem Staub und macht wieder dem Herbst Platz. Die Schneefallgrenze steigt wieder auf 1'400 Meter und mehr, am Montag klettert sie dann sogar wieder auf 2'000 Meter. Und wir sagen: Tschüss Winter, bis später!

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 24. September 2020 16:31
aktualisiert: 24. September 2020 15:09