Festival

Luzerner B-Sides Festival findet wieder statt

22. März 2022, 09:00 Uhr
Das Luzerner B-Sides Festival auf dem Krienser Sonnenberg findet nach einer zweijährigen, coronabedingten Pause in diesem Sommer statt. Über 40 Konzerte stehen vom 16. bis 18. Juni auf der Bühne.
Bilder wie dieses vom B-Sides Festival auf dem Sonnenberg wird es dieses Jahr wieder geben. (Archivbild)
© Silvio Zede

Das B-Sides-Programm 2022 ist das Erste der neuen Booking-Verantwortlichen Dominika Jarotta und Jennifer Jans. Zwei Drittel der eingeladenen Bands und Musiker und Musikerinnen kommen aus der Schweiz, ein Drittel reist aus dem Ausland an, wie das Festival am Dienstag bekannt gab. Auch die Luzerner Musikszene ist vertreten.

Die britische Künstlerin Tirzah wird gemeinsam mit der Produzentin «Micachu» Mica Levi und Coby Sey auf den Sonnenberg reisen. Am Festival-Donnerstag wird mit mit Kush K aus Zürich und Omni Selassi aus Bern auch zwei Schweizer Bands zu Gast sein. Gleichentags präsentieren die Luzerner Hanreti ihr neues Konzeptalbum «Afterdark».

Am Freitag stehen queere internationale Gäste auf der Bühne: Bendik Giske aus Norwegen und Authentically Plastic aus Uganda. Mit Soukey und KT Gorique stehen an diesem Tag auch zwei Hiphop-Musikerinnen der Schweiz auf den B-Sides-Bühnen.

Viel Talent im Umgang mit Sprache beweisen Fatima Moumouni und Laurin Buser. Die Gewinner des renommierten Salzburger Stiers 2022 gestalten nach dem Familienprogramm am Samstag den Auftakt in den letzten Festival-Abend.

Den Ticketverkauf und weitere Informationen zum Festival findet ihr hier: www.b-sides.ch

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. März 2022 05:49
aktualisiert: 22. März 2022 09:00
Anzeige