Netflix

«Umbrella Academy», «Cobra Kai» & Co.: Mehrere Serien mit letzter Staffel

· Online seit 01.02.2024, 16:31 Uhr
Netflix hat heute Donnerstag die Programm-Highlights für 2024 vorgestellt. Dabei wurde auch gleich bestätigt, dass mehrere populäre Serien in diesem Jahr in die Schlussrunde gehen.
Anzeige

So werden die 4. Staffel von «The Umbrella Academy», die 6. Staffel von «Cobra Kai», die 8. Staffel von «Elite» und die 3. Staffel von «Sweet Tooth» die letzten sein, wie der Streaming-Riese bei der Vorstellung von Programm-Highlights für 2024 am Donnerstag bekannt gab.

Mit Spannung erwartet wird für dieses Jahr die zweite Staffel der südkoreanischen Serie «Squid Game», für die Netflix bisher keinen genauen Start-Termin nennt. Die 2021 erschienene erste Staffel, in der verzweifelte Menschen in Kinderspielen ums Überleben kämpfen, wurde zum weltweit populärsten Titel von Netflix. In einem neuen Netflix-Clip gibt es einige Sekunden aus der zweiten Staffel zu sehen.

Rückkehr des «Beverly Hills Cop»

Einen ersten Blick gibt Netflix auch auf den Film «Beverly Hills Cop: Axel F», in dem Eddie Murphy nach 30 Jahren wieder in eine seiner bekanntesten Rollen schlüpft. Cameron Diaz spielt für Netflix nach rund zehn Jahren Schauspiel-Pause eine Ex-Agentin in der Komödie «Back In Action», die ebenfalls in diesem Jahr kommt. Von Comedian Jerry Seinfeld kommt im Mai der Film «Unfrosted» über die Entstehungsgeschichte des Frühstückssnacks Pop-Tart ins Programm.

Die 3. Staffel von «Bridgerton» wird in zwei Teilen im Mai und Juni veröffentlicht. Nach Deutschland bringt Netflix in diesem Jahr eine lokale Version der Dating-Show «Love Is Blind», in der Paare eine Beziehung aufbauen, ohne sich vor der Hochzeit zu sehen.

Tödlicher Schneesturm über der Erde

In Kolumbien wurde für Netflix der Roman «Hundert Jahre Einsamkeit» von Literatur-Nobelpreisträger Gabriel García Márquez verfilmt. Der Dienst setzt auch grosse Hoffnungen auf die argentinische Serie «The Eternauta», in der ein tödlicher Schneesturm die Erde erfasst.

Die für Inhalte verantwortliche Netflix-Managerin Bela Bajaria betonte bei einer Präsentation in Los Angeles, der Dienst mit mehr als 260 Millionen Kundenhaushalten setzte auf grösstmögliche Vielfalt, um rund um die Welt Menschen mit verschiedenen Interessen und aus unterschiedlichen Kulturen anzusprechen. «Kein Unterhaltungsunternehmen hat je Programm mit so grossen Ambitionen gemacht», sagte sie.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(sda/red.)

veröffentlicht: 1. Februar 2024 16:31
aktualisiert: 1. Februar 2024 16:31
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch