Hausgeburt

Anja Zeidler wird zum zweiten Mal Mutter

15.03.2023, 08:27 Uhr
· Online seit 15.03.2023, 07:43 Uhr
Die Luzerner Influencerin Anja Zeidler hat ihr zweites Kind zur Welt gebracht. Sie habe sich für eine Hausgeburt entschieden.

Quelle: Sommertalk mit Anja Zeidler, August 2022 / CH Media Video Unit

Anzeige

Die letzten Tage waren verdächtig still auf dem Instagram-Kanal der Luzerner Influencerin Anja Zeidler. Die 29-Jährige, die sonst fast täglich Inhalte postet, löste am Mittwoch das Rätsel um ihre Stille: «Am 10. März um 23.45 Uhr kam unser kleiner Junge während einer Hausgeburt in unserem Schlafzimmer zur Welt.» Beide seien gesund, gab sie gegenüber «20 Minuten» zu Protokoll.

Zeidler entschied sich für Hausgeburt

Bereits bei der ersten Geburt habe sich Zeidler eine Entbindung zu Hause gewünscht, habe in den letzten Tagen aber den Mut verloren. Weil die Geburt ihres ersten Kindes allerdings so reibungslos verlaufen sei, habe sich Zeidler nun für eine Hausgeburt entschieden.

Die Influencerin hat sich mit Geburtscoaching und Schwangerschaftsyoga vorbereitet: «Ich habe gelernt, dass Angst für Verkrampfung sorgt, was die Geburt verlangsamt. Deshalb habe ich geübt, alle Ängste und Bedenken loszulassen. Ich habe ein tiefes Urvertrauen in mir selbst gespürt und mich mit Hypnobirthing und speziellen Atemtechniken auf die Geburt eingestellt.»

Die letzten Tage sei sie wie auf Nadeln gesessen, weil der Geburtstermin bereits überschritten war. Beim Abendessen sei dann plötzlich die Fruchtblase geplatzt, die Hebamme wurde umgehend informiert. «Gemeinsam mit Milan und Jela bereitete sie alles vor: meine Lieblingsmusik, Kerzen und das Auffüllen des Geburtspools. Bald darauf setzten die Wehen ein, welche immer intensiver und somit auch wirkungsvoller wurden und uns unserem Baby immer näher brachten», sagt Zeidler zu «20 Minuten».

Kommen noch mehr Babys?

Wenn es nach Zeidler und ihrem Verlobten Milan Anicic geht, ist die Familienplanung abgeschlossen. Zwei Kinder seien genug. Doch die Tochter hat wohl was dagegen: «Jela meinte jedoch nach der Geburt ihres Bruders, dass – ihren Worten zufolge – noch ganz viele Babys aus meinem Bauch kommen sollten», so die Luzernerin. (jaw)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 15. März 2023 07:43
aktualisiert: 15. März 2023 08:27
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch