Explosionsgefahr

Raus aus den Schubladen – alte Handys gehören in den Elektromüll

· Online seit 20.02.2024, 05:53 Uhr
Hast auch du noch ein altes Handy irgendwo zu Hause in einer Schublade verstaut? Dann wird es höchste Zeit, dieses Handy einmal genauer unter die Lupe zunehmen. Das gute alte Teil kann nämlich durchaus Gefahren mit sich bringen.

Quelle: PilatusToday

Anzeige

Akkus im allgemeinen sind stetige Gefahrenherde. Obwohl Akkus mittlerweile derart klein sind und schier unscheinbar im Inneren eines Elektrogerätes liegen, können diese mit der Zeit gefährlich gross werden und aufblähen. Solltest auch du zum Beispiel ein aufgeblähtes Handy bei dir zu Hause liegen haben, gilt vor allem eines: Aufladen verboten.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Entsorgen statt lagern

Ein aufgeblähtes Gerät erkennt man schon beim ersten Hinschauen. Die Hülle passt nicht mehr optimal aufs Handy und auch der Spalt zwischen den Handykomponenten wird immer grösser. All dies sind Anzeichen, dass im Inneren der Akku aufgebläht ist. In diesem Fall darf das Handy auf keinen Fall am Strom angeschlossen werden. Im schlimmsten Fall kann das nämlich zu einer Explosion des Akkus und so zu einem anschliessenden Brand führen.

Viel mehr sollte man den Akku aus dem Gerät entfernen und mit einem neuen Akku ersetzen. Ist es nicht mehr dein aktuelles Handy, wirft man es besser in den Elektromüll. Das alte Handy in der Schublade ist die meiste Zeit unbeobachtet und kann deshalb Verheerendes auslösen.

Hast auch du Elektromüll zum Entsorgen? Hier findest du wertvolle Tipps.

veröffentlicht: 20. Februar 2024 05:53
aktualisiert: 20. Februar 2024 05:53
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch