Anzeige
Nach Unfall

Reiterin wird gemobbt, weil sie Beine nicht mehr rasieren kann

14. Mai 2021, 12:46 Uhr
Eine Reiterin kann nach einem Reitunfall in London ihre Beine nicht mehr rasieren. Dafür erhält sie in den sozialen Medien sehr viele negative Kommentare. Das lässt die 23-Jährige nicht einfach so auf sich sitzen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TikTok/pilatustoday

«Chewbacca» oder «Bist du ein Mann?» – das sind nur zwei Kommentare, die die 23-jährige Millie Mclay in den sozialen Medien für ihr unrasiertes Bein erhält. Millie Mclay brach sich im Dezember in London bei einen Reitunfall das Bein. Der Bruch war so kompliziert, dass ihr Bein nun mit einer Schiene stabilisiert werden muss. Diese macht das Rasieren unmöglich.

Kommentare wie: «Lässt du dir deine eigenen UGG-Boots wachsen?» folgten, nachdem die 23-Jährige mehrere Videos ihrer Home-Workouts auf TikTok veröffentlichte.

Dadurch liess sich Millie Mclay aber nicht vom Posten von Videos abhalten. Sie zieht nun auch in Betracht, die Haare überall am Körper nicht mehr zu rasieren.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. Mai 2021 12:46
aktualisiert: 14. Mai 2021 12:46