Video geht viral

Auspark-Desaster: Nun ermittelt die Polizei

26. August 2020, 16:44 Uhr
Werbung

Quelle: zVg

Dieses Video geht gerade viral. Eine Frau versucht im St.Galler Museumsquartier auszuparken – schafft es aber nur mit Müh und Not. Beziehungsweise, indem sie Parkschäden am Auto nebenan verursacht. Jetzt bekommt sie es mit der Polizei zu tun.

Vor, zurück, vor, zurück: Es wäre gar nicht mal so schwierig, rückwärts aus dem Parkfeld beim Historischen und Völkerkundemuseum in St.Gallen rauszufahren – doch die Lenkerin des Suzuki hat ihre liebe Mühe damit.

Ein Video, das gerade auf Social Media die Runde macht, zeigt die etlichen Ausparkversuche. Nach rund drei Minuten hat es die Frau geschafft und sie fährt weg. Hinweis: Das Video eines Passanten ist dreifach beschleunigt.

Ein Fall für die Polizei

Es ist auch zu sehen, wie ein schwarzes Auto auf dem Parkplatz nebenan beschädigt wird. Die St.Galler Stadtpolizei ermittelt nun wegen Nichtgenügen, wie Sprecher Roman Kohler sagt: «Dies, weil die Person wohl einen Schaden verursacht hat und nicht klar ist, ob sie diesen dem Halter des beschädigten Fahrzeuges gemeldet hat.»

War die Frau fahrtauglich?

Die Polizei habe durch Medienberichte vom Vorfall erfahren. Jetzt würden verschiedene Abklärungen anstehen. «Auch die Fahrtauglichkeit steht im Raum.» Die Person, deren Auto durch die Ausparkversuche zerkratzt wurde, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 26. August 2020 15:18
aktualisiert: 26. August 2020 16:44