Anzeige
«Spraycation»

Banksy war wieder heimlich am Werk

20. August 2021, 07:01 Uhr
Eine Woche lang rätselten die Menschen in England über Sprayereien, die stark an die Werke von Banksy erinnern. Nun hat sich der berühmte Streetart-Künstler zu den neuen Werken bekannt. In einem Video ist zu sehen, wie er im Wohnmobil herumreist und mehrere neue Werke schafft.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Instagram

Entlang der britischen Ostseeküste sind vor kurzem Sprayereien an Wänden aufgetaucht, die an den berühmten Streetart-Künstler Banksy erinnern. Doch eine Woche lang war unklar, ob es sich tatsächlich um echte Banksy-Werke handelt. Dann lüftete der Künstler das Geheimnis gleich selbst: In einem Video, das er auf Instagram veröffentlicht hat, ist zu sehen, wie er mit einem Wohnmobil umherreist und zahlreiche neue Werke schafft. Das Video trägt den Titel «A Great British Spraycation», in Anlehnung an das englische Wort «vacation» (Ferien).

Dabei kreierte er auch ein ganz besonderes Werk. In einem Miniaturdorf tauchte plötzlich ein Häuschen auf, dessen Wände mit Banksys Namen und dem Spruch «Go big or go home» (Geh' steil oder geh' nach Hause) versprayt waren. Die Verantwortlichen des Parks haben das Werk nun gesichert und in eine Box verstaut, wie die «BBC» berichtet. Es kann zu gewissen Zeiten bestaunt werden, allerdings wird es dann auch von Mitarbeitern bewacht. Zu Recht: Banksys Bilder sind heiss begehrt. Erst vor wenigen Monaten wurde ein Werk des Künstlers für rund 21 Millionen Franken versteigert.

(vro)

Quelle: CH Media Video Unit
veröffentlicht: 20. August 2021 07:01
aktualisiert: 20. August 2021 07:01