Anzeige
Abstimmungsvorschau

Braucht die Schweiz wirklich ein Burkaverbot?

8. Februar 2021, 17:56 Uhr
Soll in der Schweiz bald ein Burkaverbot gelten, wie dies die Initiative „Ja zum Verhüllungsverbot“ verlangt? Oder ist dies reine Symbolpolitik und Angstmacherei? In der Sendung „Kontrovers“ bei Tele1 diskutieren die Zuger Nationalrätin Manuela Weichelt von den Grünen und Anian Liebrand vom Initiativkomitee.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tele1

Unter der Leitung von Urs Schlatter geht es dabei die Fragen, ob mit einem Verhüllungsverbot der Extremismus überhaupt eingeschränkt werden kann, ob die Initiative wirklich eine Verbesserung in der Gleichstellungsfrage bringt und wie sie mit der Religionsfreiheit in Einklang zu bringen ist.  

In der Schweiz kennen momentan nur die Kantone Tessin und St. Gallen ein Burkaverbot. Der Initiative steht ein indirekter Gegenvorschlag gegenüber. Dieser geht weniger weit als die Initiative, sieht aber ebenfalls vor, dass wenn nötig zur Identifikation das Gesicht gezeigt werden muss, beispielsweise bei einer Personenkontrolle. Der indirekte Gegenvorschlag ist für das Komitee „Nein zu Kleidervorschriften“ die bessere Lösung. Abgestimmt wird am 7. März. 

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 8. Februar 2021 17:59
aktualisiert: 8. Februar 2021 17:56