Ratgeber

Energetische Sanierung: Dem Klima helfen und langfristig Kosten sparen

· Online seit 20.11.2023, 18:00 Uhr
Energie sparen verbinden viele als erstes mit Lichterlöschen und dem Ausstecken von elektronischen Geräten. Es beginnt jedoch bereits bei der Dämmung des eigenen Zuhauses. Im Kampf gegen den Klimawandel kann eine energetische Sanierung einen grossen Unterschied machen.
Anzeige

In der Schweiz sind die Gebäude für über einen Viertel der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Denn knapp 25 Prozent werden nach wie vor mit fossiler Energie geheizt. Damit diese Energie nicht durch schlechte Hausdämmung verloren geht, haben der Bund und die Kantone gewisse Anreize geschaffen, um energetische Sanierungen zu fördern. So werden energetisch nachhaltige Sanierungen teilweise finanziell unterstützt. So soll der Ausstoss von Treibhausgasen langfristig weniger werden und das Klimaziel von netto Null bis 2050 erreicht wird.

Ist das Budget einmal geklärt, hängt das Ausmass der Sanierung unter anderem auch von den eigenen Bedürfnissen ab. Was Sinn macht, ist je nach Zukunftsplänen, Gewohnheiten und eigenem Umweltbewusstsein unterschiedlich. Solche Überlegungen müssten deshalb unbedingt in die Planung miteinbezogen werden, so Experte Stefan Aeschi. Was er ausserdem rät, sehen sie in der neusten Folge der Sendung «Ratgeber» im Video.

veröffentlicht: 20. November 2023 18:00
aktualisiert: 20. November 2023 18:00
Quelle: Tele 1

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch