Ratgeber

Zuhause Strom produzieren: Das musst du über Plug- & Play-Module wissen

19.06.2023, 21:21 Uhr
· Online seit 19.06.2023, 18:00 Uhr
Erneuerbare Energien sind extrem gefragt. Mithilfe von kleinen Solarzellen und Windrädern kann man heute selbstständig zu Hause Strom produzieren. Wer auf Plug- & Play-Module setzen will, sollte sich jedoch erst damit auseinandersetzen.
Anzeige

In der Schweiz sind Plug- & Play-Solarmodule bis zu maximal 600 Watt Leistung erlaubt. Damit kann der sogenannte Stand-by-Stromverbrauch eines Schweizer Haushalts gedeckt werden. Also für jene Geräte, welche dauerhaft eingesteckt sind, jedoch nicht permanent genutzt werden.

Wer Plug- & Play-Solarzellen oder Windräder installieren möchte, muss jedoch zunächst das Einverständnis des Vermieters oder der Vermieterin einholen. Häufig werden die Module auf der Aussenseite des Balkons investiert.

Ab wann sich eine solche Installation wirklich lohnt und was beim Kauf beachtet werden soll, erklärt der Experte Stefan Aeschi vom Hauseigentümerverband im Video in der Sendung Ratgeber.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(red.)

veröffentlicht: 19. Juni 2023 18:00
aktualisiert: 19. Juni 2023 21:21
Quelle: Tele 1

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch