Knutwil

Warum die Wildtiere nicht nur Freude bringen

17. Oktober 2020, 07:58 Uhr
Werbung

Quelle: Tele 1

Der Kanton Luzern hat in Knutwil bei der Autobahn A2 einen neuen Wildtierkorridor. Was die Wildtiere und Tierliebhaber freut, macht anderen Sorgen. Denn nebst Fuchs, Reh und Hirsch kommt auch die Wildsau durch den Wildtierkorridor. Die Landwirte und Schweinezüchter sind alarmiert.

Besonders die Schweinezüchter machen sich Sorgen. Während ihnen Fuchs, Reh und Hirsch kein Kopfzerbrechen bereiten, sieht es bei den Wildschweinen anders aus. Peter Vonarburg ist Schweine-Züchter in der Umgebung und er hat keine Freude am neuen Korridor. Sorgen macht er sich insbesondere wegen der afrikanischen Schweinepest, die über Osteuropa auch immer näher in die Schweiz kommt.

Zurzeit seien Fälle der afrikanischen Schweinpest bis nach Berlin bekannt. Das heisst aber auch, die wilden Säue in der Schweiz sind aktuell noch keine Gefahr. Und wenn die Pest tatsächlich in die Schweiz kommen sollte, wäre man auch bei der Wildtierunterführung in Knutwil vorbereitet. Wie? Das erfahrt Ihr im Video oben.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. Oktober 2020 07:37
aktualisiert: 17. Oktober 2020 07:58