Stadt Luzern

Grüne legen im Stadtparlament zu

31. März 2020, 05:49 Uhr
Das Rathaus in der Stadt Luzern.
© Tommy Durrer
Das Luzerner Stadtparlament wird grüner. Grüne und Junge Grüne haben bei den Wahlen vom Sonntag, 29. März, ihre Sitzzahl von 7 auf 11 Sitze erhöht. Stärkste Kraft bleibt die SP, die aber einen Sitz der Juso verlor und noch 13 Mandate hat.

Die Grünen sind die Sieger der Wahlen in das Luzerner Stadtparlament. Die Mutterpartei legte von 6 auf 9 Sitze zu, die Jungen Grünen von einem auf 2 Sitze. Die jungen Grünen verpassten damit das Ziel, eine eigene Fraktion zu bilden. Dazu wären drei Sitze nötig gewesen.

Mit zusammen 11 Sitzen sind die Grünen/Jungen Grünen aber die zweitstärkste Kraft im Parlament.

SP bleibt grösste Fraktion

Grösste Fraktion bleibt die SP mit 13 Sitzen. Nicht mehr von der Partie ist aber die Juso, die ihr einzigen Mandat verloren hat. SP und Grüne/Junge Grüne halten somit genau die Hälfte aller 48 Parlamentssitze.

Ihre Sitzzahl verteidigen konnten die beiden liberalen Parteien. Die FDP hat weiterhin 9 Mandate, die GLP 4. Die CVP büsste einen Sitz ein, sie hat noch deren 6. Kleinste Fraktion ist die SVP, die nach dem Verlust von 2 Sitzen noch auf 5 Mandate kommt.

Mehr dazu im Beitrag von Tele 1.

Quelle: Keystone
veröffentlicht: 30. März 2020 15:15
aktualisiert: 31. März 2020 05:49