Anzeige
Sportartikel

Adidas will Corona-Delle 2021 weitgehend überwinden

10. März 2021, 07:45 Uhr
Adidas bläst nach dem Corona-Jahr zur Aufholjagd. Der weltweit zweitgrösste Sportartikelhersteller will den Umsatz- und Gewinneinbruch des vergangenen Jahres weitgehend wettmachen.
Adidas bläst nach dem Corona-Jahr zur Aufholjagd. Der weltweit zweitgrösste Sportartikelhersteller will den Umsatz- und Gewinneinbruch des vergangenen Jahres weitgehend wettmachen. (Archivbild)
© KEYSTONE/DPA/DANIEL KARMANN

Der Umsatz soll 2021 um 15 bis knapp 20 Prozent zulegen, nachdem er angesichts geschlossener Geschäfte 2020 währungsbereinigt um 14 Prozent auf 19,8 Milliarden Euro zurückgegangen war, wie Adidas am Mittwoch in Herzogenaurach mitteilte.

Der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft soll sich auf 1,25 bis 1,45 Milliarden Euro mindestens verdreifachen, nachdem er 2020 auf 429 Millionen (2019: 1,92 Milliarden) Euro eingebrochen war. Dabei werde die angekündigte Trennung von der US-Marke Reebok Adidas noch mit rund 200 Millionen Euro belasten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. März 2021 07:45
aktualisiert: 10. März 2021 07:45