China

Airline trauert um getötete Passagiere und Crew – Opferzahl unklar

21. März 2022, 14:53 Uhr
Nach dem Absturz einer ihrer Maschinen hat die chinesische Fluggesellschaft China Eastern Airlines am Montag den Tod von Passagieren und Besatzungsmitgliedern bestätigt. Eine genaue Zahl der Opfer nannte die Airline auf ihrer Webseite allerdings weiter nicht.
Nach dem Flugzeugabsturz einer Passagiermaschine der China Eastern Airline in der Nähe von Wuzhou in der südchinesischen Region Guangxi spricht die Airline ihre Mitgefühl für die Verunglückten aus.
© Keystone/AAP/Paul Miller

«Das Unternehmen spricht sein tiefes Beileid für die Passagiere und Besatzungsmitglieder aus, die in dem Flugzeugunglück ums Leben gekommen sind!», hiess es in der Mitteilung lediglich. An Bord waren 123 Passagiere und neun Besatzungsmitglieder.

Die Boeing 737 war im Süden Chinas aus mehr als 8000 Metern plötzlich in die Tiefe gestürzt, wie die Flugüberwachung am Montag berichtete. Das Unglück passierte in einer entlegenen, hügeligen Gegend nahe der Stadt Wuzhou in der südchinesischen Region Guangxi. Wegen der einbrechenden Dunkelheit gestalteten sich die Bergungsarbeiten in der bergigen Gegend sehr schwierig, wie Staatsmedien berichteten. Das Flugzeug mit der Flugnummer MU5735 war auf dem Weg von Kunming in der Provinz Yunnan nach Guangzhou in der Provinz Guangdong gewesen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. März 2022 14:53
aktualisiert: 21. März 2022 14:53
Anzeige