Schifffahrt

An der Station Seeburg in Luzern halten wieder Schiffe

· Online seit 03.08.2021, 11:39 Uhr
Die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) steuert im Luzerner Seebecken wieder die Station Seeburg an. Die marode Station war 2018 aus Sicherheitsgründen geschlossen worden und wurde seither für 600'000 Franken saniert, wie die SGV am Dienstag mitteilte.
Anzeige

Die Seeburg, die auf der rechten Seeseite zwischen dem Meggenhorn und dem Verkehrshaus liegt, wird ab dem 6. August vom kleinen Motorschiff «Rütli» bedient. Das «Stadt- und Spazierschiff» ist jahreszeitabhängig bis zu sechs Mal täglich unterwegs und hält an verschiedenen Stationen in der Luzerner Seebucht.

Der alte Steg der Station Seeburg war über hundert Jahre alt und hatte unter der Witterung und dem Wellengang gelitten. Die Anlage sei unter Einbezug der kantonalen Denkmalpflege komplett erneuert worden, teilte die SGV mit.

An der Finanzierung beteiligt habe sich der neue Besitzer des Stationsgebäudes, der «Seeburghof Luzern», der dort einen Biohofladen betreiben werde. In der Vergangenheit wurde die Station Seeburg jährlich von 2000 bis 2500 Personen benutzt.

veröffentlicht: 3. August 2021 11:39
aktualisiert: 3. August 2021 11:39
Quelle: sda

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch