Anzeige
Berlin

Ausserplanmässige Flugzeuglandung in Berlin - Polizeieinsatz beendet

31. Mai 2021, 09:45 Uhr
Die Bundespolizei überprüft nach einer außerplanmäßigen Landung einer Ryanair-Maschine am Berliner Hauptstadtflughafen BER das Flugzeug. Im Hintergrund ist der Mond zu sehen. Foto: Christophe Gateau/dpa Foto: Christophe Gateau/dpa
© Keystone/dpa/Christophe Gateau
Nach einer ausserplanmässigen Landung eines Flugzeugs am Sonntagabend in Deutschlands Hauptstadt Berlin hat die Polizei ihren Einsatz beendet. Von der Maschine der Gesellschaft Ryanair gehe keine Gefahr aus, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei am Montagmorgen.

Die Hintergründe für die ausserplanmässig Landung am Flughafen BER am Sonntagabend gegen 20.00 Uhr und die anschliessende Durchsuchung waren zunächst nicht bekannt. Details nannte eine Sprecherin «aus einsatztaktischen Gründen» nicht. Die Maschine war auf dem Weg vom irischen Dublin ins polnische Krakau gewesen.

Das Flugzeug stand am Montag weiterhin am Flughafen. Während des Einsatzes waren die 160 Fluggäste im Terminal versorgt und betreut worden. Am frühen Montagmorgen kurz vor 4.00 Uhr konnten sie ihre Reise mit einem Ersatzflugzeug fortsetzen. Der Flughafen hatte zuvor vorsorglich das Nachtflugverbot für den Ryanair-Flug aufgehoben.

Quelle: sda
veröffentlicht: 31. Mai 2021 09:45
aktualisiert: 31. Mai 2021 09:45