Grossbritannien

Boris Johnson vor Corona-Impfung: «Definitiv Oxford/Astrazeneca»

17. März 2021, 21:37 Uhr
SCREENSHOT - «Es wird definitiv Oxford/Astrazeneca sein»: Premier Boris Johnson spricht im britischen Unterhaus. Foto: House Of Commons/PA Wire/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
© Keystone/PA Wire/House Of Commons
Der britische Premier will sich bei seinem bevorstehenden Impftermin mit dem heimischen Impfstoff von Astrazeneca und der Universität Oxford impfen lassen.

«Das Beste, was ich über das Oxford/Astrazeneca-Impfprogramm sagen kann, ist, dass ich die Nachricht erhalten habe, dass ich selbst sehr bald meine Impfung bekomme», sagte Johnson am Mittwoch im Londoner Unterhaus. «Es wird definitiv Oxford/Astrazeneca sein», betonte der Premier. Üblicherweise können sich die Briten nicht aussuchen, welchen Impfstoff sie erhalten.

Anders als in Deutschland und mehreren anderen Ländern hat Grossbritannien die Impfungen mit dem Mittel nicht pausiert, nachdem Berichte über seltene Blutgerinnsel aufgetaucht waren, die in Verbindung mit den Impfungen stehen könnten. Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA prüft derzeit die aufgetretenen Fälle, betonte aber bereits, die Vorteile der Impfungen mit dem Mittel würden nach derzeitigem Stand die Risiken überwiegen.

Im Vereinigten Königreich werden seit Mittwoch die Über-50-Jährigen zum Impfen eingeladen - dazu gehört auch der 56-jährige Johnson. Knapp 25 Millionen Menschen haben bereits eine erste Corona-Impfung erhalten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. März 2021 21:37
aktualisiert: 17. März 2021 21:37