Kantonsrat ZG

Coronadebatte: Mehr Geld für Prämienverbilligung im Kanton Zug

25. Juni 2020, 15:20 Uhr
Der Zuger Kantonsrat sprach wegen der Coronakrise mehr Mittel für die individuelle Prämienverbilligung. (Archivbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Auch der Zuger Kantonsrat ist dafür, wegen der Coronakrise mehr Mittel bereitzuhalten für die Prämienverbilligung. Die Ratsmitglieder haben sich am Donnerstag in erster Lesung allesamt positiv zum Vorschlag der Regierung geäussert, für die Jahre 2021 bis 2023 zusätzlich zehn Millionen Franken pro Jahr zur Verfügung zu stellen.

Die Regierung rechnet nämlich wegen der Coronakrise damit, dass in den nächsten Jahren deutlich mehr Haushalte Prämienverbilligung beantragen werden. Alle Fraktionen sprachen sich positiv zu dieser Massnahme aus.

Die Schlussabstimmung zu diesem Geschäft findet nach den Sommerferien statt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. Juni 2020 15:26
aktualisiert: 25. Juni 2020 15:20