Anzeige
Hund der Obamas

Der frühere «First Dog» ist tot

9. Mai 2021, 10:22 Uhr
«Wir werden ihn sehr vermissen» – der Familienhund von Michelle (57) und Barack (59) Obama ist tot. 2009 war Bo als Welpe ins Weisse Haus gezogen.

Bo ist am Samstag einem Krebsleiden erlegen, wie es heisst. «Unsere Familie hat einen wahren Freund und treuen Begleiter verloren», schreibt der ehemalige US-Präsident auf seinen Social-Media-Kanälen. «Über ein Jahrzehnt hat uns Bo auf stetige, sanfte Weise duch unser Leben begleitet.»

Der schwarzweiss gekräuselte Portugiesische Wasserhund habe mit der Aufregung, die jeweils im Weissen Haus herrschte, bestens umgehen können. «Er hat gebellt, aber nie gebissen, liebte es, im Sommer in den Pool zu springen, tollte mit den Kindern herum, lebte für Reste vom Esstisch und hatte tolle Haare.»

Der damalige Welpe Bo lebte ab 2009 bei den Obamas, sie bezeichneten ihn als Sohn. 2019 kam Sunny hinzu, ebenfalls ein Portugiesischer Wasserhund.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 9. Mai 2021 10:04
aktualisiert: 9. Mai 2021 10:22