Coronavirus

Deutsche Regierung stellt Weichen für Impfungen

23. Oktober 2020, 00:45 Uhr
Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn hält es für möglich, dass noch im laufenden Jahr mit Impfungen gegen das Coronavirus begonnen werden kann. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/Markus Schreiber
Die deutsche Regierung schafft laut einem Bericht der «Bild»-Zeitung die Voraussetzungen für Corona-Impfungen noch in diesem Jahr. Das Gesundheitsministerium forderte diese Woche die Landesregierungen auf, bis zum 10. November Adressen von Impfzentren zu nennen.

60 solcher Zentren sollten entstehen, die dann etwa mit für den Impfstoff notwendigen, leistungsfähigen Kühlgeräten ausgestattet seien, die in vielen Arztpraxen fehlten.

Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn habe Anfang der Woche in einer Videokonferenz der Gesundheitsminister gesagt, die Mainzer Firma Biontech stehe kurz vor der Zulassung eines Impfstoffes, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Teilnehmer der Konferenz. Spahn halte es für möglich, dass mit ersten Impfungen noch vor Ende des Jahres begonnen werden könnte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Oktober 2020 00:45
aktualisiert: 23. Oktober 2020 00:45