USA

Ehemalige Trump-Beraterin Conway hat ebenfalls Coronavirus

3. Oktober 2020, 08:59 Uhr
ARCHIV - Kellyanne Conway, die frühere hochrangige Beraterin von US-Präsident Donald Trump, hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. Foto: Andrew Harnik/AP/dpa
© Keystone/AP/Andrew Harnik
Die frühere hochrangige Beraterin von US-Präsident Donald Trump, Kellyanne Conway, hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. Sie sei am Freitagabend positiv auf das Coronavirus getestet worden, schrieb Conway auf Twitter.

Sie habe milde Symptome - einen leichten Husten - und fühle sich gut. Sie habe in Rücksprache mit Ärzten die Quarantäne begonnen.

Conway, die Ende August überraschend ihren Rückzug aus dem Weissen Haus angekündigt hatte, nahm am vergangenen Samstag an einer Veranstaltung im Weissen Haus teil. Bei dem Event im Rosengarten hatte Trump die konservative Juristin Amy Coney Barrett als Kandidatin für den freien Posten am Obersten Gericht der USA vorgestellt. Conway war auf Fotos ohne Masken und in engem Kontakt mit anderen Gästen, darunter an der Seite von Justizminister William Barr, zu sehen.

Viele Teilnehmer trugen keine Masken und hielten keinen Abstand

Am Freitag hatten bereits die Ansteckungen zweier Republikaner im US-Senat die Aufmerksamkeit auf die Veranstaltung gelenkt. Die Veranstaltung war zwar unter freiem Himmel im Garten des Weissen Hauses, es war aber gut zu sehen, dass viele Teilnehmer keine Masken trugen und keinen Abstand hielten. Auch der Präsident der katholischen Universität Notre Dame, der anwesend war, teilte am Freitag mit, dass sein Corona-Test positiv ausgefallen sei.

Kurz nach Mitternacht am Freitag war bekannt geworden, dass US-Präsident Trump und First Lady Melania sich mit dem Coronavirus angesteckt haben. Conway hatte bei der Veranstaltung direkt hinter Melania Trump gesessen.

Bei der Präsidentenwahl 2016 hatte Conway als Wahlkampfmanagerin Trump zum Sieg verholfen. Nach dessen Amtsantritt wurde sie Beraterin des US-Präsidenten und eine seiner entschlossensten Verteidigerinnen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. Oktober 2020 06:25
aktualisiert: 3. Oktober 2020 08:59