Obwalden

Eine Million Franken für mehr Energieeffizienz

11. Januar 2021, 15:39 Uhr
Das Obwaldner Energie-Förderprogramm 2021 umfasst auch hocheffiziente Minergie-P-Neubauten. (Symbolbild)
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Rund eine Million Franken Fördermittel stehen 2021 dem Kanton Obwalden zur Verfügung für Energieeffizienz und die Anwendung erneuerbarer Energien im Gebäudebereich. Das Förderprogramm 2021 weist gegenüber dem Vorjahr inhaltlich zwei Anpassungen auf.

Zum einen wird die Beitragshöhe bei Einzelbauteilsanierungen von 60 Franken pro Quadratmeter auf 40 Franken pro Quadratmeter gesenkt, wie der Obwaldner Regierungsrat am Montag mitteilte. Dies solle helfen, die budgetierten Fördermittel, welche in den vergangenen Jahren bereits im Spätsommer ausgeschöpft waren, zielgerichtet und möglichst über das ganze Jahr verteilt einzusetzen.

Die zweite Anpassung beinhaltet die Streichung der Bonusvariante zu den Einzelbauteilsanierungen, bei der neben der Einzelbauteilsanierung mindestens 90 Prozent aller Hauptflächen saniert werden müssen. Aufgrund der fehlenden Nachfrage wird diese Massnahme im Förderprogramm 2021 nicht mehr angeboten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. Januar 2021 15:39
aktualisiert: 11. Januar 2021 15:39