Die nächste Lockerung

EU-Behörden heben Maskenpflicht in Flugzeugen auf

11. Mai 2022, 14:22 Uhr
Die Europäische Agentur für Luftsicherheit (EASA) will weiter lockern: Ab Montag fällt die Empfehlung zur Maskenpflicht in Flughäfen und an Bord von Flugzeugen.

Mehr und mehr lockern die EU-Behörden ihre Corona-Maßnahmen. So auch für den Luftverkehr. Unter anderem fällt ab Montag die Empfehlung zur Maskenpflicht in Flughäfen und an Bord von Flugzeugen weg, wie die Europäische Agentur für Luftsicherheit (EASA) und die EU-Gesundheitsbehörde ECDC mitteilten.

Für Passagiere und Crew sei dies ein großer Schritt in Richtung Normalisierung des Flugverkehrs, sagte EASA-Chef Patrick Ky. «Die Fluggäste sollten sich jedoch verantwortungsbewusst verhalten und die Entscheidungen ihrer Mitreisenden respektieren. Und ein Passagier, der hustet und niest, sollte zur Beruhigung seiner Sitznachbarn unbedingt eine Gesichtsmaske tragen.»

Grund für die Lockerungen sind demnach die jüngsten Entwicklungen in der Pandemie. Insbesondere der Stand der Impfung und die erworbene Immunität sowie die Aufhebung der Beschränkungen in immer mehr europäischen Ländern.

Die neuen Empfehlungen zum Tragen von Gesichtsmasken sollen ab dem 16. Mai in Kraft treten. Allerdings werden die Regeln für Masken auch nach diesem Datum je nach Fluggesellschaft unterschiedlich sein. Bei Flügen zu oder von einem Zielort, an dem das Tragen von Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln noch vorgeschrieben ist, solle das Tragen von Masken laut den Empfehlungen der EASA weiterhin gefordert werden.

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 11. Mai 2022 14:25
aktualisiert: 11. Mai 2022 14:25
Anzeige