Hongkong

Hongkong schliesst Schulen nach neuem Coronavirus-Ausbruch

10. Juli 2020, 11:15 Uhr
Als Reaktion auf einen neuen Coronavirus-Ausbruch werden Schulen und Kindergärten in Hongkong wieder geschlossen. Die Sommerferien beginnen damit am Montag eine Woche früher als geplant.
Im Freizeitpark «Hong Kong Disneyland» müssen Masken getragen werden. Foto: Kin Cheung/AP/dpa
© Keystone/AP/Kin Cheung

Die Behörden der chinesischen Sonderverwaltungsregion kündigten die Massnahme am Freitag an, nachdem am Donnerstag 34 lokale Erkrankungen gemeldet wurden - so viele wie noch nie an einem Tag. Auch Abstands- und Hygieneregeln etwa in Bars, Restaurants und Fitnessstudios wurden wieder verschärft.

Die Metropole mit ihren mehr als sieben Millionen Einwohnern gilt bislang als äusserst erfolgreich im Kampf gegen das Virus: Seit Januar gab es nur 1366 Infektionen und sieben Todesfälle. Zuletzt war über einen Zeitraum von drei Wochen keine lokale Infektion mehr gemeldet worden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. Juli 2020 11:15
aktualisiert: 10. Juli 2020 11:15
Anzeige