Sarnen

In Obwalden wird wieder gegen das Coronavirus geimpft

1. März 2021, 08:20 Uhr
Im Kanton Obwalden nimmt das kantonale Impfzentrum wieder seinen Betrieb auf. (Symbolbild)
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
Der Kanton Obwalden kann wieder Erstimpfungen gegen das Coronavirus vornehmen. Wie das Gesundheitsamt am Montag mitteilte, ist wieder genügend Impfstoff vorhanden, um das kantonale Impfzentrum in Sarnen an einem Tag pro Woche zu öffnen.

Obwalden hatte im Februar weniger Impfstoff erhalten als erwartet. Zweitimpfungen konnten nur vorgenommen werden, weil andere Kantone Impfdosen zur Verfügung stellten, das kantonale Impfzentrum in Sarnen wurde geschlossen.

Ab März sollen wieder regelmässige Lieferungen eintreffen, teilte das Gesundheitsamt mit. Das Impfzentrum werde deswegen wieder an einem Tag pro Woche geöffnet.

An einem Tag können in Sarnen rund 400 Personen geimpft werden. Vorderhand werden weiterhin Personen geimpft, die älter als 75 Jahre alt sind. Ab April sollte es möglich sein, Personen ab 65 zu impfen.

Bislang haben im Kanton Obwalden 2100 Personen eine Erst- und eine Zweitimpfung erhalten. Weitere 2700 Personen sind für eine Impfung angemeldet.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. März 2021 08:22
aktualisiert: 1. März 2021 08:20