Logistik

Kühne+Nagel übernimmt Vertrieb von Moderna-Impfstoff

7. Januar 2021, 08:50 Uhr
Kühne+Nagel übernimmt Transport und Verteilung des Moderna-Impfstoffs, der bei -20 Grad gelagert werden muss. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/Michael Holahan
Der Logistik-Konzern Kühne+Nagel übernimmt den Vertrieb des Corona-Impfstoffs des US-Herstellers Moderna. Er transportiert damit Impfstoffdosen in Europa, Asien, dem Nahen Osten, Afrika sowie in Teilen Amerikas.

In Europa komme dabei eine Flotte von rund 200 speziellen Pharmatransportfahrzeugen von Kühne+Nagel zum Einsatz, wie der Konzern mit Sitz in der Schweiz am Donnerstag mitteilte. Dank diesen könne man garantieren, dass in allen Phasen des Transports und der Lagerung die erforderliche Temperatur von -20°C aufrechterhalten werde.

Finanzielle Details zum Deal zwischen Kühne+Nagel und Moderna wurden in dem Communiqué hingegen keine gemacht. Die Ankündigung folgt auf die Marktzulassung für den Covid-19-Impfstoff von Moderna durch die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) am Mittwoch.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Januar 2021 08:20
aktualisiert: 7. Januar 2021 08:50