Deutschland

Merkel: G20-Erklärung atmet «Geist der multilateralen Zusammenarbeit»

22. November 2020, 19:25 Uhr
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat zum Abschluss des G20-Gipfels die Kooperation der führenden Wirtschaftsmächte im Kampf gegen globale Krisen gelobt. Die Abschlusserklärung atme «den Geist der multilateralen Zusammenarbeit», sagte die CDU-Politikerin am Sonntag in Berlin. Das sei «in dieser Zeit sehr wichtig».
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gibt nach einem virtuellen G20-Gipfeltreffen eine gemeinsame Pressekonferenz mit Bundesfinanzminister Scholz im Bundeskanzleramt. Foto: Hannibal Hanschke/Reuters-Pool/dpa
© Keystone/Reuters-Pool/Hannibal Hanschke
Anzeige

Die Corona-Pandemie sei eine globale Herausforderung, die nur von allen beantwortet werde könne, erklärte sie. Die G20-Staaten hätten einen Beitrag dazu geleistet, dass der Multilateralismus und die globale Bekämpfung von Herausforderungen eine grosse Rolle spielten.

Die Corona-Pandemie stand im Zentrum des zweitägigen virtuellen Gipfels, an dem Merkel zusammen mit Finanzminister Olaf Scholz (SPD) teilnahm. In der Abschlusserklärung bekennen sich die Teilnehmer unter anderem zu einer gerechten Verteilung von erschwinglichen Impfstoffen auf der ganzen Welt. Zudem wollen sie alles unternehmen, um die angeschlagene Weltwirtschaft wieder in Gang zu bringen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. November 2020 19:25
aktualisiert: 22. November 2020 19:25