Obwalden

Ministeuersenkung von 0,01 Einheiten in Kerns

29. Oktober 2020, 12:09 Uhr
Kerns OW soll wieder einen korrekten Steuerfuss haben. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
In Kerns soll die auf 2020 beschlossene Pro-forma-Steuererhöhung von 0,01 Einheiten im nächsten Jahr wieder rückgängig gemacht. Die Gemeinde hatte den Steuerfuss auf 4,71 Einheiten angehoben, damit sie weiterhin Gelder aus dem Ressourcenausgleich erhält.

In der Zwischenzeit habe der Kantonsrat die nötigen gesetzlichen Anpassungen vorgenommen, so dass die Problematik nicht mehr bestehe, begründete der Gemeinderat am Donnerstag die Steuerfusssenkung.

Die Problematik war, das eine Gemeinde, die Gelder aus dem Ressourcenausgleich erhielt, keinen tieferen Steuerfuss haben durfte als die Gemeinden, die in den Ausgleich einzahlten. Sachseln OW hatte einen minim höheren Steuerfuss als Kerns und wurde 2020 eine Gebergemeinde. Kerns als Nehmergemeinde hätte damit auf 4,1 Millionen Franken aus dem Ressourcenausgleich verzichten müssen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. Oktober 2020 12:09
aktualisiert: 29. Oktober 2020 12:09