Verkehrsunfall

Motorradfahrer im Aargau bei Überholmanöver tödlich verletzt

3. November 2020, 12:30 Uhr
Tödlicher Verkehrsunfall: Der Motorradfahrer kollidierte bei einem Überholmanöver frontal mit einem Lieferwagen.
© Kantonspolizei Aargau
Ein 59-jähriger Motorradfahrer ist am Dienstagmorgen in Rudolfstetten AG bei einer Frontalkollision tödlich verletzt worden. Der Schweizer überholte ein Auto.

Er kollidierte um 06.45 Uhr auf der Züribieterstrasse mit einem entgegenkommenden Lastwagen und wurde ins überholte Auto geschleudert, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte. Die Fahrzeuge fingen Feuer.

Der Motorradfahrer erlitt beim Unfall schwere Verletzungen, denen er noch auf der Unfallstelle erlag. Die zwei anderen Unfallbeteiligten mussten zur Kontrolle ins Spital.

Die Strasse war während mehreren Stunden für den Verkehr gesperrt. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren Tausend Franken. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten hat eine Untersuchung eröffnet.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. November 2020 12:30
aktualisiert: 3. November 2020 12:30