Neue Regeln

Österreich beschränkt Zahl kostenloser Corona-Tests

15. März 2022, 13:45 Uhr
Österreich setzt die kostenlosen Corona-Tests fort, beschränkt aber deren Zahl. Ab 1. April würden für jeden Bürger jeweils fünf kostenlose PCR-Tests und fünf kostenlose Antigen-Tests im Monat zur Verfügung stehen, sagte Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) am Dienstag in Wien.
Österreich setzt die kostenlosen Corona-Tests fort. Ab 1. April wird jedoch die Zahl der kostenlosen PCR-Tests und Antigen-Tests auf jeweils fünf pro Bürger im Monat beschränkt.
© Keystone/ZB/Martin Schutt

Auch darüber hinaus bestehe zum Beispiel für alle, die sich krank fühlten oder in Altenheimen arbeiteten, die Möglichkeit zum Testen. «Wer einen kostenlosen Test braucht, der erhält ihn auch», sagte Rauch. Zuletzt herrschte Unklarheit zur weiteren Strategie. Die millionenfachen Tests haben Österreich bisher laut Rauch mehr als drei Milliarden Euro gekostet.

Darüber hinaus lockert das Land die Corona-Bestimmungen für Kontaktpersonen von Infizierten. Auch Ungeimpfte müssten künftig nicht automatisch für zehn Tage in Quarantäne. Vielmehr könnten sie mit FFP2-Maske weiter arbeiten und einkaufen und sich im Freien aufhalten, hiess es. Allerdings dürften sie nicht in Veranstaltungen und in die Gastronomie, sagte Rauch. Dies geschehe, um Personalengpässe in Betrieben möglichst zu vermeiden.

Österreich hat eine Sieben-Tage-Inzidenz von rund 3400 Fällen pro 100 000 Einwohner. In der Schweiz liegt sie bei gut 2200.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. März 2022 13:55
aktualisiert: 15. März 2022 13:55
Anzeige