Luftverkehr

Ryanair-Chef rechnet mit Erholung des Flugverkehrs bis Spätsommer

24. März 2021, 14:12 Uhr
Ryanair-Chef Michael O'Leary hofft, dass der Flugverkehr bis im Spätsommer an Fahrt aufnimmt. Bis im September sollen die angebotenen Flüge des Billigfliegers auf 80 Prozent eines normalen Sommerflugplans ansteigen.(Archivbild)
© KEYSTONE/EPA/EMILIO NARANJO
Europas grösster Billigflieger Ryanair hofft auf eine baldige Erholung im Flugverkehr. Dank fortschreitender Impfungen will Ryanair-Chef Michael O'Leary bis zum Spätsommer wieder einen grossen Teil des Flugplans anbieten.

Im Laufe des ersten Halbjahrs solle der Anteil bis auf 50 Prozent und zwischen Juli und September dann auf 80 Prozent eines normalen Sommerflugplans steigen, sagte O'Leary am Mittwoch im Rahmen einer Webkonferenz.

Bis zur Ferienzeit im Juni und Juli werde es auch in Europa eine hohe Impfquote geben, gab sich der Unternehmenschef zuversichtlich. Um die Umsätze anzukurbeln, erlaube das Ryanair seinen Kunden zudem, gebuchte Flüge kostenfrei umzubuchen. Diese Regelung gelte bis Oktober.

Laut Unternehmensangaben lag die Zahl der angebotenen Flüge im Februar im Vergleich zum selben Monat des Vorjahres um 95 Prozent niedriger bei 500 000 Flügen. Der Februar 2020 war der letzte Monat vor Beginn der weitreichenden Corona-Beschränkungen in Europa.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. März 2021 14:05
aktualisiert: 24. März 2021 14:12