Anzeige
Airlines

Ryanair will etwas mehr Passagiere transportieren

26. Juli 2021, 07:55 Uhr
Ryanair will trotz der steigenden Zahl von Coronavirus-Infektionen mit der Delta-Variante etwas mehr Passagiere transportieren. Im Geschäftsjahr 2021/22 zu Ende März sollten zwischen 90 und 100 Millionen Fluggäste verzeichnet werden.
Ryanair-Chef Michael O'Leary rechnet mit deutlicher Erholung des Reisegeschäftes in den nächsten Quartalen. (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA/STEPHANIE LECOCQ

Dies teilte der irische Billigflieger am Montag mit. Bisher hatte Ryanair 80 bis 100 Millionen Passagiere angepeilt nach lediglich 27,5 Millionen im Coronajahr 2020/21.

Im ersten Geschäftsquartal lief es etwas besser als von Analysten erwartet. Ryanair flog von April bis Juni einen Vorsteuer-Verlust von 273 Millionen Euro ein. Firmenchef Michael O'Leary sagte, es sei angesichts der Unsicherheiten weiterhin unmöglich, eine Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr auszugeben.

Allerdings rechnet der EasyJet-Konkurrent weiterhin mit einer «kräftigen Erholung» im Winter und nächsten Sommer und will 2021/22 einen kleinen Verlust machen oder sogar die Gewinnschwelle erreichen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. Juli 2021 07:55
aktualisiert: 26. Juli 2021 07:55