Welt

Schüsse fallen bei Super-Bowl-Parade in Kansas City – 1 Toter und 20 Verletzte

USA

Schüsse fallen bei Super-Bowl-Parade in Kansas City – 1 Toter und 20 Verletzte

15.02.2024, 17:39 Uhr
· Online seit 14.02.2024, 21:50 Uhr
Am Rande einer Parade zu Ehren der Footballmannschaft Kansas City Chiefs nach ihrem Sieg beim Super Bowl sind am Mittwoch Schüsse gefallen. Mehr als 20 Menschen wurden verletzt, mindestens eine Person kam ums Leben.

Quelle: Reuters / CH Media Video Unit / Jeannine Merki

Anzeige

Bei den Schüssen am Rande einer Parade zu Ehren der amerikanischen Footballmannschaft Kansas City Chiefs sind nach Polizeiangaben mehr als 20 Menschen verletzt worden. Das sagte Polizeichefin Stacey Graves am Mittwochabend (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz in Kansas City im US-Bundesstaat Missouri. Es handele sich dabei ausschliesslich um Schusswaffenverletzungen. Mindestens eine Person kam laut Polizei ums Leben. US-Präsident Joe Biden sei über den Vorfall informiert worden, teilte das Weisse Haus mit.

Motive für Schussabgabe noch unklar

Die Zahl weiterer Verletzter werde noch ermittelt. Die Polizei geht davon aus, dass unter den Verletzten keine Kinder sind. Zum Zustand der Verletzten machte die Polizei keine Angaben. Nach Angaben der Feuerwehr sind mehrere Schwerverletzte darunter. US-Medien zufolge befinden sich drei der Verletzten in einem kritischen Zustand.

Graves sagte, drei Menschen seien festgenommen worden. Zuvor war lediglich von zwei Festnahmen die Rede gewesen. Graves betonte, die Hintergründe der Tat seien noch unklar. «Momentan haben wir kein Motiv.»

Schüsse fielen in der Nähe des Bahnhofs

Den offiziellen Angaben nach fielen die Schüsse in der Nähe des Bahnhofs nahe einem Parkhaus. Kurz vor den Schüssen hatten Spieler dort zu den Fans gesprochen.

Der Star-Quarterback Patrick Mahomes und sein Team waren bei der Parade von Tausenden Fans entlang der drei Kilometer langen Strecke durch Kansas City bejubelt worden. Spieler und Trainer waren mit einem roten Doppeldeckerbus unterwegs. Da viele Schulen für den Tag geschlossen blieben, waren auch zahlreiche Kinder unter den Fans. «Ich bete für Kansas City», schrieb Mahomes von den Kansas City Chiefs bei X (vormals Twitter).

Ob die Tat mit der Siegesparade in Verbindung stand, war zunächst unklar. Die Polizei forderte die Menschen auf, das Gebiet schnell zu verlassen. Auf TV-Bildern war zu sehen, wie das Gelände der Veranstaltung evakuiert wurde.

Alle Spieler, Trainer und Mitarbeiter der Kansas City Chiefs seien in Sicherheit, sagte der Bürgermeister von Kansas City, Quinton Lucas.

Die American-Footballer der Kansas City Chiefs hatten am Sonntag den Super Bowl in Las Vegas gewonnen. Bei der grossen Parade feierten sie ihren vierten Super-Bowl-Titel.

(sda/hap/gin)

veröffentlicht: 14. Februar 2024 21:50
aktualisiert: 15. Februar 2024 17:39
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch