Coronavirus - Schweiz

Tessin: Kommunalwahlen neu am 18. April 2021

3. April 2020, 16:10 Uhr
Die Tessiner Kommunalwahlen finden wegen der Coronakrise ein Jahr später statt. (Im Bild die Ortschaft Cabbio bei Mendrisio)
© KEYSTONE/TI-PRESS/DAVIDE AGOSTA
Die Tessiner Regierung hat das neue Datum für die verschobenen Kommunalwahlen festgesetzt. Diese sollen am 18. April 2021 stattfinden, wie der Regierungsrat am Freitagnachmittag mitteilte.

Am 18. März hatte die Tessiner Regierung wegen der vom Bundesrat verhängten «ausserordentlichen Lage» die für den 5. April vorgesehenen Kommunalwahlen im ganzen Kanton verschoben.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie sei es unmöglich, die Wahlen in einer «friedlichen Stimmung» durchzuführen, sagte damals Sicherheitdirektor Norman Gobbi.

Ausserdem könnten aufgrund der Coronakrise insbesondere die älteren Mitbürger in den Altersheimen und Spitälern ihr Wahlrecht nicht oder nicht richtig ausüben, argumentierte die Regierung.

Mit der Verschiebung der Wahlen um zwölf Monate verlängert sich die laufende Legislatur um ein Jahr. Die kommende Legislatur verkürzt sich dafür von vier auf drei Jahre und dauert von 2021 bis 2024.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. April 2020 16:10
aktualisiert: 3. April 2020 16:10