Europa-Park

Vom Brand beschädigte Fahrgeschäfte sollen wieder laufen

· Online seit 29.06.2023, 16:57 Uhr
Die vergangene Woche bei einem Brand im Europa-Park zerstörten Bahnen sollen in Kürze wieder ihren Betrieb aufnehmen. Ein Parksprecher nennt sogar bereits einen möglichen Termin.
Anzeige

Wie die Badische Neueste Nachrichten berichtet, wird aktuell über die Wiederaufnahme des Fahrbetriebs der bei einem Brand Anfang letzter Woche stark beschädigten Bahnen «Tiroler Wildwasserbahn» und «Alpenexpress Enzian» diskutiert. Die Inhaberfamilie Mack hat sich entschieden, die Bahnen neu aufzubauen, wie Parksprecher Engelbert Gabriel gegenüber der Zeitung mitteilt. Demnach sollen die Attraktionen im kommenden Jahr 2024 wieder laufen.

Bei dem Brand, der in einem Technikraum der «Yomi-Zauberwelt der Diamanten» ausgebrochen war, gab es einen Grosseinsatz der Feuerwehr und verschiedener Blaulichtorganisationen. Zwei Feuerwehrleute wurden bei dem Einsatz leicht verletzt.

Quelle: Leservideos / Video vom 19. Juni 2023

Expertengutachten soll Klarheit schaffen

Nun warte man auf ein Expertengutachten, das den bislang vermuteten technischen Defekt bestätige. Danach wolle man schauen, was man von dem noch vorhandenen Material wiederverwenden kann. Anschliessend geht es an die konkrete Planung für den Wiederaufbau. Bis das Gutachten vorliegt, könnte es jedoch noch etwas dauern.

Besucherzahlen weiterhin sehr gut

Der Themenbereich «Spanien», der bei dem Vorfall hauptsächlich in Mitleidenschaft gezogen worden war, sei indes wieder ohne Beeinträchtigung zugänglich und auch die Auslastung des Parks habe kaum unter dem Brand gelitten. Die nur indirekt betroffene «Panoramabahn» läuft sogar schon wieder seit dem letzten Wochenende.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(ben)

veröffentlicht: 29. Juni 2023 16:57
aktualisiert: 29. Juni 2023 16:57
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch