Schindler

Aufzüge und Fahrtreppen für Melbourne Metro

31. März 2020, 08:28 Uhr
Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler hat einen Auftrag für 103 Fahrtreppen und 73 Aufzüge für das Metro-Tunnel-Projekt im australischen Melbourne erhalten. Diese werden zu Stosszeiten täglich mehr als eine halbe Million Fahrgäste befördern.
Schindler liefert Aufzüge und Fahrtreppen für Melbourne Metro.
© Keystone

Bei dem Projekt handle es sich um das grösste je realisierte öffentliche Verkehrsinfrastrukturprojekt des australischen Bundesstaats Victoria, teilte Schindler in einer Medienmitteilung am Dienstag mit. Es werde zwei neun Kilometer lange Tunnel und fünf neue U-Bahn-Stationen umfassen. Damit werden grosse Teile der Stadt durch den Nahverkehr erschlossen und somit die Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten an das Schienennetz angeschlossen.

Wie Schindler weiter berichtet, werden kompakte Fahrtreppen und Aufzüge neuster Technologie verbaut. Für das Projekt wird eigens ein maschinenraumloser Aufzug mit 7'000 kg Nutzlast mit 4 m hohen Hochleistungstüren entwickelt. Das Projekt wird voraussichtlich 2025 abgeschlossen sein.

«Mit unseren Aufzügen und Fahrtreppen tragen wir entscheidend dazu bei, einen verlässlichen und effizienten Zugang zum öffentlichen Nahverkehr in Melbourne zu gewährleisten», wird Konzernchef Thomas Oetterli in der Mitteilung zitiert.

Zum finanziellen Umfang des Auftrags machte der Konzern aus Ebikon keine Angaben.

Über Schindler

Der 1874 gegründete Schindler Konzern ist einer der weltweit führenden Anbieter von Aufzügen und Fahrtreppen und damit einhergehenden Dienstleistungen. Täglich bewegt Schindler mit seinen Mobilitätslösungen 1,5 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt. Hinter diesem Erfolg stehen mehr als 65'000 Mitarbeitende in über 100 Ländern.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 31. März 2020 07:52
aktualisiert: 31. März 2020 08:28
Anzeige