Anzeige
Andermatt

36-jähriger Gleitschirmflieger stürzt ab und stirbt

14. März 2021, 14:28 Uhr
Kurz nach dem Start geriet am Samstag ein Gleitschirmpilot auf dem Gütsch in Schwierigkeiten und stürzte ab. Er erlag im Spital seinen Verletzungen.
Ein Gleitschirmpilot verunglückte am Samstag tödlich. (Symbolbild)
© Getty Images

Der Unfall ereignete sich am Samstag um kurz nach 14.45 Uhr. Ein 36-jähriger Mann aus Bulgarien startete in der Nähe der Gondel-Bergstation auf dem Gütsch mit Skiern zu einem Gleitschirmflug.

Wie die Kantonspolizei Uri mitteilt, geriet der Mann nach bisherigen Erkenntnissen kurz nach dem Abflug in Schwierigkeiten: Sein Gleitschirm sackte zusammen und der Pilot stürzte aus einer Höhe von ca. 20 bis 30 Metern auf die Skipiste ab. Schwer verletzt wurde er daraufhin mit der Rega ins Kantonsspital Luzern geflogen. Dort erlag der Verunfallte am späten Abend seinen Verletzungen.

Laut der Polizei herrschten zum Unfallzeitpunkt auf dem Gütsch gute Sichtverhältnisse und Windböen. Der genaue Unfallhergang wird nun abgeklärt.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. März 2021 14:23
aktualisiert: 14. März 2021 14:28