Anzeige
Heftige Gewitter

Bis zu acht Zentimeter grosse Hagelkörner Im Kanton Luzern

21. Juni 2021, 07:29 Uhr
Mehrere Gewitterfronten haben in Teilen der Schweiz heftigen Hagel, Starkregen sowie Sturmböen gebracht. Leserreporter berichten von bis zu acht Zentimeter grossen Hagelkörnern in der Zentralschweiz.

Zum Abschluss der Hitzeperiode mit Temperaturen von über 30 Grad hat es in der Nacht auf Sonntag stellenweise eine Tropennacht gegeben. Am frühen Sonntagabend kam dann die Abkühlung. Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie sprach teils die höchste Gewitterwarnstufe 4 aus. Und auch MeteoNews warnte vor sehr viel Regen in kurzer Zeit, Hagel und Sturmböen.

Und die Gewitter waren heftig: Über 15'700 Blitze registrierte der Wetterdienst Meteonews bis am frühen Abend. Bis 20.40 Uhr waren es schliesslich über 46'000 Blitzentladungen. Die Gewitterzellen erreichten das Land von Westen her. Sie zogen zunächst über die Genferseeregion, das Freiburger Land sowie Teile des Kantons Bern, die Zentralschweiz und weiter nach Osten.

In Malters, Schwarzenberg und Schüpfheim gingen zum Teil bis zu acht Zentimeter grosse Hagelkörner nieder, wie Bilder von Leserreportern zeigen. Wie die Luzerner Polizei auf Anfrage von PilatusToday und Tele 1 sagt, sei es bisher zu keinen Einsätzen für die Feuerwehr gekommen ist.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Tropennacht mit warmen Temperaturen

Vor der Abkühlung hiess es aber nochmals Schwitzen: In weiten Teilen der Schweiz wurde eine Tropennacht registriert. Rekordhalter in der Nacht war die Genferseeregion: So sank die Temperatur in Vevey nicht unter 23,4 Grad und in Le Bouveret lag der Tiefstwert bei 23,1 Grad, wie der Wetterdienst Meteonews per Twitter bekannt gab.

Aber auch in Teilen der Zentral- und in der Ostschweiz wurde eine Tropennacht verzeichnet: So lag in Gersau der Tiefstwert bei 22,5 Grad oder in Altdorf bei 21,7 Grad, in Altenrhein waren es 22,1 Grad. Von einer Tropennacht wird gesprochen, wenn die nächtlichen Temperaturen nicht unter 20 Grad fallen.

(red.)

Quelle: SDA/PilatusToday
veröffentlicht: 20. Juni 2021 07:30
aktualisiert: 21. Juni 2021 07:29